Haus Rollier
  Bernhard Holtmann Strasse 6
48366 Laer







weitere Bilder hier
Kontakt::
Gemeindeverwaltung Laer    Tel.: 02554 - 91 0  
Vorsitzender Karl Wilmer      Tel.: 02554 - 84 02
 
Ein bisschen Geschichte:
Der Erbauer des 150 Meter nördlich der Laerer Kirche gelegenen Hauses
“Anton Rollier - Krämer zu Laer”, konnte nicht ahnen, dass sein Heim eines Tages zu einem Wahrzeichen des Dorfes werden würde.
Die Krämerfamilie errichtete ihr neues Haus gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Letzter Sproß der Familie war der 1943 verstorbene Drogist Anton Rollier. Er vererbte das Haus und Laden seiner Haushälterin Emma Ansmer, die das Geschäft bis 1976 führte. Sie verstarb 1983.
Im selben Jahr wurde das “Haus Rollier” - so der zukünftige offizielle Name - unter Denkmalschutz gestellt.
Im April 1986 erwarb die Gemeinde Laer das Anwesen von den letzten Besitzern.
Es bestand kein Zweifel, dass dieses mitten im Ortskern gelegene historische Gebäude erhalten werden mußte. In Absprache mit dem Heimatverein und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) beschloss der Rat, das die Gemeinde sämtliche Außensanierungsarbeiten und die Vereine die Renovierung der Innenräume durchführen sollten. Dabei hatten die Belange des Denkmalschutzes absoluten Vorrang.
Das massive, dreischiffige Giebelhaus mußte “im Stil des ursprünglichen Zustandes” renoviert werden.
Die Gemeinde schloß mit den beiden Parteien einen Pachtvertrag ab. Demnach sind nach Fertigstellung DRK und Heimatverein für Verwaltung und Bewirtschaftung der Räume zuständig.Aktivisten von Heimatverein und DRK haben die originalgetreue Wiederherrichtung der Innenräume fast ausschließlich in Eigenarbeit vollbracht. Es hat ein Unmenge von Stunden gekostet, aber unsere Mitglieder haben großen Einsatz und Durchhaltevermögen bewiesen.
Seit seiner Wiederbegründung 1976 hat der Heimatverein “Geld für das Haus beiseite gelegt”, in der damals noch vagen Hoffnung, es eines Tages renovieren und nutzen zu können. Sämtliche Materialkosten für die Sanierung des Wohntraktes hat der Heimatverein getragen.
Vom 1. März 1988 an baute der Heimatverein Laer den ehemaligen Wohntrakt in Eigenleistung in einer öffentlichen Begegnungsstätte um. Mehr als drei Jahre getreuer, freiwillig geleisteter Arbeit war nötig, bis das Haus Rollier am 28. Juni 1991 eingeweiht werden konnte.
Etliche Räume sind so ausgestattet, wie sie um die Jahrhundertwende ausgesehen haben mögen. Sie sollen kein Museum sein, sondern sie werden für soziale Zwecke und für kulturelle und heimatpflegerische Tätigkeiten genutzt.
Man kann sagen, für
den Heimatverein ist ein Traum in Erfüllung gegangen.
Am Fretag, den 28. Juni 1991 war dann die offizielle Einweihung des Haus Rollier.

Das Haus Rollier wird heute für verschiedene Veranstaltungen genutzt.

Immer mal wieder dürfen wir auch verschiedene auswärtige kleine und große Gruppen als Gäste im Haus Rollier begrüßen.

Gruppen, die unser Dorf besuchen, unternehmen gerne einen geführten Dorfrundgang, besichtigen das Holskenmuseum und die Werkscheune, sowie das Haus Rollier, in dem sie auf Wunsch dann auch bewirtet werden können.
Seit Januar 2014 werden das Haus und die Gäste von Monika und Karl Wilmer betreut.
Veranstaltungen im Haus Rollier 2018
Januar
Dienstag
02.01.
15.00 Uhr -
18.00 Uhr
 Handarbeits- und Werkgruppe der Frauen
Dienstag
09.01.
15.00 Uhr -
18.00 Uhr
 Handarbeits- und Werkgruppe der Frauen
Donnerstag
11.01.
19.30 Uhr  Küern an`t Füer 
 
Angeboten wurde "Brot mit hausgemachten Leckereien"
weitere
Bilder
  Mit hausgemachten Leckereien konnten sich die Gäste an diesem Abend stärken. Über selbstgemachte Leberwurst, über "Halben Kopp" und Mett auf selbstgebackenem Brot freute sich die Gesellschaft. Christa Scheipers und Brigitte Lülff lasen wieder einige schöne plattdeutsche Geschichten vor. Auch von anderen Anwesenden wurden interessante und lustige Beiträge vorgetragen.
Dienstag
16.01.
15.00 Uhr -
18.00 Uhr
 Handarbeits- und Werkgruppe der Frauen
Dienstag
23.01.
15.00 Uhr -
18.00 Uhr
 Handarbeits- und Werkgruppe der Frauen
Dienstag
30.01.
15.00 Uhr -
18.00 Uhr
 Handarbeits- und Werkgruppe der Frauen
Februar      
Montag
05.02.
    Freundeskreis  Guénange Orgateam
Dienstag
06.02.
15.00 Uhr -
18.00 Uhr
 Handarbeits- und Werkgruppe der Frauen
Donnerstag
08.02.
19.30 Uhr  Küern an`t Füer  
 
Angeboten wurden "Knabbereien zur Karnevalszeit"
weitere
Bilder
 Aus Anlass der Weiberfastnacht war das Haus Rollier bunt geschmückt. Die Räume waren voll besetzt. Es gab kleine Leckereien wie Miniberliner, Miniwindbeutel, Chips und anderes. Natürlich auch Getränke. 
Da der Vorsitzende Karl Wilmer erkrankt war, begrüßte Norbert Niehues die anwesenden Gäste. Karnevalistische Vorträge von Christa Scheipers und Brigitte Lülff wurden gekonnt vorgetragen. Auch einige plattdeutsche Lieder erklangen.
Der Besuch des verkleideten Alfons Bücker, der noch einige lustige Dönkes erzählte, trug ebenfalls zu einer gelösten und lustgen Stimmung bei.
Dienstag
13.02.
15.00 Uhr -
18.00 Uhr
 Handarbeits- und Werkgruppe der Frauen
Dienstag
20.02.
15.00 Uhr -
18.00 Uhr
 Handarbeits- und Werkgruppe der Frauen
Dienstag
27.02.
15.00 Uhr -
18.00 Uhr
 Handarbeits- und Werkgruppe der Frauen
März      
Donnerstag
01.03.
15.00 Uhr    Besuchergruppe aus Ladbergen 
weitere
Bilder
    Nach einem interessanten Besuch im Holkenmuseum kam eine gut
 40 Personen starke Seniorengruppe zum Haus Rollier, um sich bei Kaffee  und Kuchen, sowie Schinkensschnittchen zu stärken. Sie nutzen auch
 die Gelegenheit, im Lädchen des Hauses Geschenke und
 Osterdekoration  einzukaufen.